Änderung im Online Handel – Verbraucher trägt Rücksendekosten

Verbraucher zahlen Kosten der Rücksendung

Es gibt eine Änderung im Online Handel. Ab 13.06.2014 gelten im Online- und Versandhandel neue Regeln. Die sog. »Verbraucherrechterichtlinie (2011/83/EU)« wurde in deutsches Recht umgesetzt.
Nun hat grundsätzlich der Verbraucher, die Kosten für eine Rücksendung der Ware zu tragen, falls er den Kauf widerruft.Dies gilt nur, sofern der Käufer vom Verkäufer hierüber unterrichtet wurde. Es steht dem Händler frei, weiterhin die Kosten der Rücksendung zu übernehmen. Das Gesetz enthält die entsprechenden Musterformulare, sowohl für den Händler als auch für den Verbrauer. In Europa gilt eine einheitliche Widerrufsfrist von 14 Tagen.
Nähere und ausführliche Informationen, findet man hier…
http://www.bmjv.de/DE/Themen/Verbraucherschutz/Verbrauchervertragsrecht/verbrauchervertragsrecht_node.html

 

Newsletteranmeldung:

 

Creative Commons Lizenzvertrag
www.kuerz.es von Team www.kuerz.es ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.
Beruht auf dem Werk unter www.kuerz.es.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://www.kuerz.es erhalten.

Add a Comment